Am 17.November brachen unsere großen Jungs auf nach Grimma, der nächste Spieltag in der Bezirksklasse stand auf dem Tagesprogramm.

Nachdem sie im ersten Spiel das Schiedsgericht stellten, starteten sie hoch motiviert  in die Partie gegen  den Hohnstädter SV. Durch gute Zusammenspiele, clevere Spielzüge und eine effektive Teamarbeit konnten sie die Hohnstädter in den Tiebreak zwingen. Dieser wurde bis zum Punktestand von 21:23 gegen unsere Jungs ausgeweitet. Der Satz ging leider verloren, aber der erste Punkt konnte verbucht werden. Unsere Jungs und ihr Trainer waren stolz und enttäuscht zugleich und hoch motiviert für die nächste Partie gegen den Rivalen VV Grimma.

Am darauffolgenden Freitag war es dann soweit - das Nachhole-Spiel gegen den "Erzrivalen" VV Grimma stand an. Beide Mannschaften kannten sich schon sehr gut aus der Kreisliga und unsere Jungs hatten sich für dieses Spiel viel vorgenommen. Voller Emotionen und Adrenalin konnten wir die ersten beiden Sätze souverän gewinnen. Dabei fügte sich  René, welcher an diesem Spieltag unsere "Heißsporne" durchschlagsstark und tatkräftig  unterstützte, super in das Team ein und die Zuschauerkulisse heizte die Stimmung zusätzlich an. Doch nach den ersten beiden klaren Sätzen kam ein kleines Tief und der dritte Satz ging an die Grimmaer und das Spiel gewann nochmal an Energie und Spannung. Alle Colditzer Spieler strafften sich nochmal und riefen ihr ganzes Können ab, so dass sie den vierten Satz wieder für sich entscheiden konnten und somit einen klaren 3:1-Sieg einfuhren. Gratulation!

Ein großer Dank geht an die Mädels der Damenmannschaft, welche das Schiedsgericht übernahmen.

 

Es spielten: Pascal(K), Tobi, Domenic, Max, Randy, Josch, Andreas, Benni mit Unterstützung von René im Spiel gegen den VVG


Zum Seitenanfang